• Spektakulärer Abschlusserfolg über US-Starensemble
12 Nov 2017
Foto: City-Press

Spektakulärer Abschlusserfolg über US-Starensemble

Augsburg – Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat sich mit einem spektakulären Erfolg über das Team USA aus dem diesjährigen Deutschland Cup verabschiedet: Gegen das Starensemble aus Nordamerika gewann die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. ihr bestes Turnierspiel am Sonntagabend im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion mit 5:1 (1:0; 3:1; 1:0) und beendete das Heimturnier damit auf Platz drei vor den sieglosen Amerikanern.

Die deutsche Auswahl überzeugte dabei im Kollektiv. Keeper Danny aus den Birken zeigte zudem eine Glanzleistung. Sein Münchener Teamkamerad Dominik Kahun konnte sich mit drei Vorlagen zudem über die Auszeichnung des „MVP“ freuen.

Die Hausherren hielten gegen die favorisierten US-Boys im ersten Drittel nicht nur läuferisch mit, sondern legten auch gleich vor: Dominik Kahun eroberte die Scheibe hinter dem gegnerischen Kasten und legte ab auf Maxi Kammerer, dessen Pass auf den freistehenden Frank Mauer die Stafette komplett machte. In der Defensive standen die Gastgeber währenddessen solide, so dass es mit dem 1:0 in die erste Pause ging.

Deutschland hielt das Tempo auch im zweiten Abschnitt hoch – und belohnte sich dafür: Brent Raedeke, Brooks Macek und Lokalmatador Thomas Holzmann schraubten auf 4:0 hoch. Zu diesem Zeitpunkt verdient. Der starke Danny aus den Birken im Kasten der Nationalmannschaft hielt seine Vorderleute darüber hinaus mit einigen Glanztaten im Spiel. Bitter: Durch einen Wechselfehler der DEB-Auswahl markierten die „Amis“ ihren ersten Treffer rund zwei Minuten vor Drittelende. Drei Gegenspieler waren ganz allein auf Aus den Birken zugelaufen.

Im letzten Abschnitt warf die Nationalmannschaft nochmal alles rein, Yannic Seidenberg erhöhte noch auf 5:1 und machte damit den Erfolg vor den feiernden Fans perfekt.

Deutschland: Aus den Birken (Pielmeier) – Jo. Müller, Seidenberg; Mauer, Kammerer, Kahun – Krupp, Ebner; Ehliz, Hager, Pföderl – Krueger, Akdag; Macek, Pietta, Holzmann – Zerressen, Boyle; Loibl, Eder, Raedeke.