28 Apr 2017
Alexander Bonsaksen im Trikot von Rögle BK . Foto: City-Press GbR

Eine Tradition wird fortgesetzt!

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den norwegischen Nationalspieler Alexander Bonsaksen verpflichtet. Der 30 Jahre alte Verteidiger unterzeichnete einen Jahresvertrag. Bonsaksen wechselt als amtierender Meister aus der finnischen Eliteliga an den Seilersee. Bonsaksen setzt im Sauerland die Tradition der norwegischen Verteidiger fort. Bis heute erinnern sich die Fans gern an Spieler wie Mats Trygg oder Martin Knold. „Alexander ist ein hervorragender Schlittschuhläufer und Passgeber, er mag das physische Spiel und ist eine äußerst charakterstarke Persönlichkeit“, betont Roostersmanager Karsten Mende.

Bonsaksen hat sich in den letzten Jahren in Finnland und international den Ruf eines ausgeglichen und fehlerlos agierenden Zwei-Wege-Verteidigers erarbeitet. Seine Karriere begann der in Oslo geborene Norweger in seiner Geburtsstadt, bei Vålerenga IF. In der U19 schaffte er zum ersten Mal auch den Sprung in die Nachwuchs-Nationalmannschaft, hat seit 2004 ohne Unterbrechung neben seiner Clubkarriere auch international Erfahrungen mit den unterschiedlichen norwegischen Jugend-und Senioren-Nationalmannschaften gesammelt. Insgesamt gehörte er sieben Mal zum WM-Kader seines Heimatlandes, wurde zudem für die Olympischen Winterspiele in Vancouver und Sotchi nominiert.

Im Jahr 2009 entschied sich Bonsaksen zum ersten Mal zu einem Wechsel innerhalb Skandinaviens, unterzeichnete einen Vertrag bei MODO Hockey und verhalf zwei Jahre später der Mannschaft aus Rögle zur Rückkehr in die schwedische Eliteliga. Nach einem weiteren Jahr bei seinem Heimatverein verpflichtete ihn 2014 das finnische Topteam Tappara Tampere, mit dem er am gestrigen Abend zum zweiten Mal finnischer Meister wurde. Insgesamt gewann Bonsaksen in seiner Karriere drei norwegische Meistertitel, wurde zweimal finnischer Meister und einmal Vizemeister. In dieser Saison war er mit einer Bilanz von +23 bester Plus/Minus-Verteidiger in der finnischen Eliteliga. „Ich freue mich auf das Engagement in Iserlohn und darauf hier noch mehr Verantwortung zu übernehmen. Es wird sicher eine besondere Herausforderung“, so Bonsaksen selbst.

Auch Iserlohns Cheftrainer Jari Pasanen freut sich auf seinen Neuzugang: „Ich habe mich gemeinsam mit Karsten sehr intensiv über ihn informiert, wir haben über sein sportliches Engagement und seine menschlichen Qualitäten nur Positives gehört. Er mag das physische Spiel und wird mit seinem Spielstil, der komplett auf Schnörkel verzichtet, gut in unser System passen.“