29 Okt 2017
IMG_3188 (Kopie)

Ohne Team im Sonderzug

Liebe Fans,

liebe Sonderzugfahrerinnen und Sonderzugfahrer,

wir haben die Entscheidung getroffen, zum ersten Mal seit Jahren nicht mit dem Sonderzug aus München in die Heimat zu reisen. Eine Tour, auf die wir uns nach dem Match in München alle gefreut hätten. In Anbetracht unserer Personalsituation, unserem Kampf um die Playoffs und der Tatsache, dass wir bereits am Donnerstag zum nächsten Spiel nach Berlin müssen, haben wir alle, Geschäftsführung, Manager und Trainer, uns entschieden, diesmal auf die Zugreise zu verzichten.

Wir wissen, wie wichtig es für euch ist, unsere Mannschaft besser kennen zu lernen, gemeinsam mit den Jungs mal ein Bier zu trinken. Auch die Jungs genießen die Tour, weil sie die Menschen kennen lernen, für die sie sich am Seilersee Wochenende für Wochenende den Allerwertesten aufreißen. Für unser Gemeinschaftsgefühl ist diese Rückreise immer ein wichtiges Element, das auch wir als Verein, im Gegensatz zu anderen Clubs, stets hochgehalten haben. Daran wird sich nichts ändern.

Wir bitten euch vor dem letzten Wochenende vor der Nationalmannschaftspause um Verständnis, dass wir alle einfach nichts riskieren wollen. Wir brauchen gesunde leistungsfähige Spieler, die versuchen können, am letzten Wochenende unsere Ausgangssituation zu verbessern und anschließend nach einem kurzen Urlaub mit Rob Daum weiter hart arbeiten können.

Bitte habt Verständnis für unsere Entscheidung, sie ist ausschließlich zum Wohle des Sports getroffen worden.

Herzlichen Dank.

Ihre und eure Iserlohn Roosters

Wolfgang Brück