Suche

01. Okt 2019

Wählt jetzt Euren Roosters-Moment des Monats September!

Auch in dieser Saison zeichnen die Iserlohn Roosters in Kooperation mit dem Juwelier Weissgerber einmal im Monat einen ihrer Spieler für besondere Leistungen aus. Ab sofort können die Zuschauer weiter unten unter dem Video aus vier Vorschlägen ihren Roosters-Moment des Monats wählen.

Für den September stehen folgende Momente zur Auswahl:

Anthony Peters: Als relativ unbekannter Goalie an den Seilersee gewechselt hat die neue Nummer 30 der Roosters kaum einen Monat gebraucht, um nicht nur statistisch zu den besten Goalies der Liga zu gehören: Mit einer Fangquote von 94,82% weist der Kanadier die beste Quote der Liga auf – hinter Felix Brückmann, der für die Grizzlys Wolfsburg bisher einmal zum Einsatz kam und gleich mal einen Shutout feiern konnte. Stellvertretend für die starken Leistungen steht bei den Roosters-Momenten eine Doppelparade vom Auswärtssieg der Iserlohner bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven zur Auswahl, nach der Peters aufgrund seiner Leistung zum Spieler des Spiels gekürt wurde.

Neal Samanski: Körperlich sticht der hoch geschossene Samanski direkt ins Auge, sportlich ist der junge Stürmer (20 Jahre alt) ein (noch) unbeschriebenes Blatt: Aus der kanadischen Juniorenliga wechselte der gebürtige Erdinger von den Powell River Kings für seine erste Profi-Saison zu den Roosters in die DEL. Und dass er sich genauso wie die anderen „jungen Wilden“, denen der neue Iserlohner Coach Jason O’Leary immer wieder Verantwortung gibt und Vertrauen schenkt, dort nicht zu verstecken braucht, bewies Samanski im Derby bei den Krefeld Pinguinen, als er nach einem Abpraller am schnellsten schaltete und die Scheibe im Stile eines „alten Hasen“ über die Linie bugsierte.

Jake Weidner: Man wolle wieder „Roosters-Hockey“ am Seilersee sehen, hieß es im Vorfeld der Saison bei den Roosters. Wie der aussieht, zeigte Jake Weidner mit zwei resoluten Checks, die exemplarisch bei den Roosters-Momenten des Septembers zur Auswahl stehen. Weidner übernimmt in seinem dritten Jahr am Seilersee immer mehr Verantwortung und war sowohl in einigen Vorbereitungsspielen als auch zum Saisonstart in Abwesenheit von Marko Friedrich Assistenzkapitän bei den Roosters.

Alex Petan: Saisonstart, Derby, Overtime – Rund 17.500 Menschen in der prall gefüllten Lanxess-Arena schauen gebannt zu, wie Alex Petan im ersten Spiel der neuen Saison kurz schaut, Maß nimmt und den Puck zum Derbysieg genau ins rechte obere Toreck nagelt. Viel besser hätte man den Saisonstart und auch den Einstand der neuen Nummer 10 der Roosters nicht konstruieren können. Am Seilersee freut man sich auf viele weitere Treffer des neuen Stürmers – immerhin trägt er den Spitznamen „Pistol“.

Welcher Spieler hatte Euren Roosters-Moment im September?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Aktuelles