20 Apr 2017
DSC_0002

Nach der Saison ist vor der Saison

Iserlohn – Auch in der Sommerpause wird in den heiligen Hallen der Iserlohn Roosters schwer geschuftet. Das Betreuer-Team, vertreten durch André Grillo, Thorsten Weber und `Kabinen-Urgestein´ Günther Kapfer, ist bereits seit einigen Wochen tatkräftig dabei den kompletten Kabinenbereich der Roosters aufzuarbeiten und für die neue Saison vorzubereiten. „Die neue Saison steht bekanntlich schneller vor der Tür, als man denkt“, so André Grillo.

Vielzählige Aufgaben stehen auf der `To-Do-Liste´.
Der erste Tätigkeitsbereich welcher darin besteht, dass alle Bereiche der Kabine neu gestrichen und eventuelle Mängel beseitigt werden müssen, ist der Vollendung nahe.
Ein weiterer bevorstehender Aufgabenpunkt ist die große Inventur aller vorhandenen Materialien. Nötiges Equipment, wie zum Beispiel Tape, kann nach der Bestandsaufnahme bereits im Vorfeld der neuen Spielzeit geordert werden. In der Saison verbraucht das Team an einem Trainings-/Spieltag nämlich ca. fünfzehn Rollen Tape, zehn Rollen Stutzen-Tape und fünf Rollen Wrip-Tape für die Schlägerenden.
Zuletzt steht dem Betreuer-Team die intensive Grundreinigung bevor. Wichtig ist, dass selbst die kleinste Ecke desinfiziert und gereinigt wird, da die Hygiene eine große Rolle spielt.

Ein `Ende´ ist für die Materialer jedoch nicht in Sicht. Wenn alle genannten Aufgaben bewältigt worden sind, müssen bereits Vorbereitungen für die bald anreisende Mannschaft getroffen werden. Zum Beispiel erhält jeder Spieler in der Kabine seinen eigenen Platz, der unter anderem mit Team-Wear, Schwitzwäsche und der Ausrüstung in der passenden Größe ausgestattet wird.